[Logo] sportclubplatz.com: Das Forum rund um den Wiener Sport-Club
  [Search] Suche   [Recent Topics] Neueste Themen   [Hottest Topics] Hottest Topics   [Members]  Mitgliederliste   [Groups] Zurück zur Startseite 
[Register] Registrieren / 
[Login] Anmelden 
Cupauslosung  XML
Sportclubplatz » Herrenteams
Autor Beitrag
Wödmasta

Schwarz-Weißes Urgestein
[Avatar]

Beigetreten: 19.03.2014 15:34:37
Beiträge: 412
Offline

ailton wrote:auch wenn letzte saison vieles gut war, ich hab da auch einige schlechte spiele gesehen, besonders zu saisonende 0:4 gegen admira II, mit glück ein 2:2 beim tabellenletzten schwechat, gegen rapid II verloren und die punkte dann am grünen tisch bekommen. klar waren da gute spiele dabei, aber fast alle spiele waren knapp und teilweise glücklich (gegen traiskirchen oder bei stadlau hab ich gerad noch in erinnerung). ein spiel muss man da nicht so hoch hängen

Alles richtig: nur die Tabelle lügt nie.
ailton

Sportclubfan

Beigetreten: 05.07.2019 13:04:09
Beiträge: 22
Offline

übrigens die resultate anderer rl ost-mannschaften gegen zweitligisten:
bruck/l. 0:4
traiskirchen 1:5
leobendorf 0:5
neusiedl/see 1:6
nur ebreichsdorf 2:1
und draßburg 0:4 gegen rl mitte-team
togi

Schwarz-Weißes Urgestein
[Avatar]

Beigetreten: 18.03.2014 17:22:08
Beiträge: 180
Offline

ailton wrote:übrigens die resultate anderer rl ost-mannschaften gegen zweitligisten:
bruck/l. 0:4
traiskirchen 1:5
leobendorf 0:5
neusiedl/see 1:6
nur ebreichsdorf 2:1
und draßburg 0:4 gegen rl mitte-team

Hm, offenbar ist die RLO überschätzt oder überschätzt sich selber...?
Chris

Schwarz-Weißes Urgestein

Beigetreten: 03.08.2014 21:05:56
Beiträge: 282
Offline

Die Hirschenliga überschätzen, da gehört dann aber schon einiges dazu
willy stagl

Schwarz-Weißes Urgestein

Beigetreten: 11.09.2014 14:15:26
Beiträge: 464
Offline

WIEDER kein Cup Erfolg WIEDER keine Einnahmen.....passt schon.. Alles Dudeliööööh
witzi68

Schwarz-Weißes Urgestein

Beigetreten: 16.06.2014 10:34:39
Beiträge: 502
Offline

Ich habe zwar nicht gesehen, aber vielleicht sind unsere Stegeiger Dimov und Csandl für höhere Aufgaben doch nicht so kompatibel wie intern angenommen? ???
boasti

Schwarz-Weißes Urgestein
[Avatar]

Beigetreten: 20.03.2014 04:45:44
Beiträge: 197
Offline

fand das spiel auch unterirdisch.
vielleicht sind alle noch von der vorbereitung so müde, tatsache ist aber, das war erschreckend.
ob man das gleich dem neuen trainer umhängen sollte, ich denke nicht. nach drei/vier ostliga runden kann man da wahrscheinlich mehr darüber sagen.
aber es war schon spannend zu sehen, dass die baustellen, die wir auch unter schweitzer hatten (außenverteidiger, langsame IV, ungefährlicher stürmer, manchmal kopfloses MF) de facto gleich geblieben sind.
das cupmatch war ein spiegelbild unserer schlechtesten saisonleistungen aus dem vorjahr, nur halt noch ein bissl schlimmer.

da kann man nur froh sein, dass wir ein heimspiel hatten und nicht noch reisekosten auch noch dazu gekommen sind.
so haben wir immerhin wahrscheinlich minimale einnahmen erziehlt und punkteprämien gespart.

______
Ich bin der König Melchior und reite mit dem Elche vor.
boasti

Schwarz-Weißes Urgestein
[Avatar]

Beigetreten: 20.03.2014 04:45:44
Beiträge: 197
Offline

spannend das interview mit herrn weinstabl auf DER seite

er kritisiert ganz plakativ und offen die taktischen und läuferischen mängel der mannschaft im defensiven bereich.
da hat er zwar definitiv recht, die anzahl an gegentoren der letzten saison spricht bände und auch das cup match.
aber die doch sehr direkte kritik an schweitzer ist nur bedingt diplomatisch und die dinge die er anspricht zielen auf mannschaftsteile mit großen egos ab.
hoff ma mal dass er sich da nicht die finger verbrennt. wie einige unserer jungs spielen, wenn sie mit dem trainer nicht können wissen wir nur zu gut (uhlig, jank......)

______
Ich bin der König Melchior und reite mit dem Elche vor.
Chris

Schwarz-Weißes Urgestein

Beigetreten: 03.08.2014 21:05:56
Beiträge: 282
Offline

boasti wrote:spannend das interview mit herrn weinstabl auf DER seite

Das seh ich auch so, weiß ich Bescheid, was ich von der Saison zu halten habe. "Aber in der kommenden Saison noch nicht!" ist wohl auch die passende Antwort auf die Frage, ob man sich ein Abo zulegen soll.

boasti wrote:aber die doch sehr direkte kritik an schweitzer ist nur bedingt diplomatisch und die dinge die er anspricht zielen auf mannschaftsteile mit großen egos ab.
hoff ma mal dass er sich da nicht die finger verbrennt. wie einige unserer jungs spielen, wenn sie mit dem trainer nicht können wissen wir nur zu gut (uhlig, jank......)

Wenn wir ehrlich sind, dann haben die Punkte gestimmt, sonst aber ned viel. Klar, im Fußball geht es nur darum, soll sich aber bloß keiner was einbilden, weil er im Nichtschwimmerbecken Ostliga ein paar Kraulzüge geschafft hat.
Highpnostic

Schwarz-Weißes Urgestein
[Avatar]

Beigetreten: 18.03.2014 07:20:12
Beiträge: 142
Offline

Chris wrote:Das seh ich auch so, weiß ich Bescheid, was ich von der Saison zu halten habe. "Aber in der kommenden Saison noch nicht!" ist wohl auch die passende Antwort auf die Frage, ob man sich ein Abo zulegen soll.

was hat denn ein aufstieg bzw. ambitionen in diese richtung mit der entscheidung zu tun, ob ich mir ein abo kaufe? ist nur eine aufstiegssaison eine gute? somit war die letzte in deinen augen auch keine abo-saison?
ich bin neugierig...
nil

Schwarz-Weißes Urgestein
[Avatar]

Beigetreten: 18.03.2014 11:25:08
Beiträge: 138
Offline

Sich so offen beim einzig wahren Sportclubanhänger zu äußern ist schon sehr, sagen wir mal "mutig"...

Der geübte Zuseher muss dem neuen Trainer was das taktische Verhalten und die Arbeit gegen den Ball betrifft recht geben. Auch das er nicht konkret die "Achilesversen" in der Defensivarbeit benennt sondern die gesammte Mannschaft in die Pflicht nimmt ist nachvollziehbar. Bei der Laufbereitschaft muss ich ihm, was letzte Saison betrifft wiedersprechen, diese war letzte Saison so sehr gegeben wie schon lange nicht mehr.
Er zeigt sich verwundert wie diese Mannschaft Platz 4 erreichen konnte...

Diese Frage ist leicht zu beantworten. Man benötigt einen Trainer der die Ostliga und die Motivation der Spieler richtig einzuordnen weiß und welchem es gelingt die richtige Balance zwischen Anspruch und Wirklichkeit zu halten.

Wir hatten mit Thalhammer und Ristic zwei (sogenannte Konzept)- Trainer die fachlich Top waren, aber dennoch scheiterten. Die einzigen 3-4 Trainer welche in letzter Zeit zumindest halbwegs Erfolg hatten, waren jedoch Segrt, Batricevic, Kleer und eben Schweitzer. Was alle 4 Traineren gemein ist, dass sie von ihren Spieleren größtenteils hoch geschätzt waren, sprich eine gute persönliche Bindung zu den (Führungs-) Spielern da war und sie über ein sympathisches (Batricevic, Schweitzer) oder mitreissendes (Segrt, Kleer) Auftreten verfügten. Fachlich waren alle 4 teils deutlich von den Beiden erst gennanten entfernt und trotzdem waren sie (zumindest eine gewisse Zeit) sehr viel erfolgreicher.

Warum ist das so? In der Ostliga benötigst du eine Mischung aus vielen jungen, hungrigen Spielern (die noch daran glauben nach oben kommen zu können) und einigen Führungsspielern die trotz unserer Gehälter für uns spielen wollen (in den LL oder darunter gibt es mehr Geld) und trotzdem gutes Ostliganiveau haben. Oft haben diese schon ein anderes Einkommen und sind eben nicht mehr bedingunslos bereit sich jedem Trainer bzw. dessen "Konzept" unterzuordnen.

Schweitzer war von den 4 erfolgreichen jener mit der besten Balance zwischen Spielerbindung und fachlichem Verständnis, daher ist bei ihm auch die Wahrscheinlichkeit auf langfristigen Erfolg am ehsten gegeben. Unter ihm hat sich die Mannschaft entwickelt und meist sehr viel Leidenschaft und Einsatz gezeigt. Im Sportclubuniversum in den letzen 20 Jahren eine Rarität!
Nun muss man hoffen das Weinstabl noch eine bessere Mischung was Führungsqualität bzw. Draht zu den Spielern und fachlichem Können als Schweitzer vorweisen kann. Wenn dies der Fall ist, ist "alles gut" andernfalls wird er enden wie Thalhammer oder Ristic. Hochtalentiert aber zu ehrgeizig und fordernd für die Ostliga...

Die Gerüchte, dass Krapf-Günther schon letztes Jahr im Sommer und auch im Herbst mit Weistabl verhandelt haben stimmen also (bestätigt er im Interview). Soll jeder selbst entscheiden wie er das findet...

Krapf-Günther und Solly haben hier eine mutige und unpopuläre Entscheidung getroffen. Den so ein erfolgreiches Konstrukt zerstören eigentlich nur Dumme mutwillig oder jene die sich sicher sind es besser zu wissen. Sie sind von ihrem "sportlichen Sachverstand" überzeugt, sonst wären sie dieses Risiko sicher nicht eigegangen. Dafür gebührt ihnen Respekt, den so eine Entscheidung zu treffen ist sicher nicht leicht und hoffentlich nicht leichtferig erfolgt.

Für mich ist aber auch Glasklar, dass die beiden an dieser Entscheidung zu messen sind. Geht das Weinstabl Experiment schief könnte man den Gerüchten glauben, dass ihr Fussballsachverstand nicht seinesgleichen sucht. Dann müssen sie zumindest Jemanden einbinden der über selbigen verfügt oder eben persönliche Konsequenzen ziehen!


gazza

Sportclubfan
[Avatar]

Beigetreten: 12.06.2019 11:29:32
Beiträge: 35
Offline

Highpnostic wrote:
Chris wrote:Das seh ich auch so, weiß ich Bescheid, was ich von der Saison zu halten habe. "Aber in der kommenden Saison noch nicht!" ist wohl auch die passende Antwort auf die Frage, ob man sich ein Abo zulegen soll.

was hat denn ein aufstieg bzw. ambitionen in diese richtung mit der entscheidung zu tun, ob ich mir ein abo kaufe? ist nur eine aufstiegssaison eine gute? somit war die letzte in deinen augen auch keine abo-saison?
ich bin neugierig...


Vollste Zustimmung! Also los, Abo kaufen und nicht ständig jammern

'Some people think football is a matter of life and death. I don't like that attitude. I can assure them it is much more serious than that.'
Chris

Schwarz-Weißes Urgestein

Beigetreten: 03.08.2014 21:05:56
Beiträge: 282
Offline

Highpnostic wrote:was hat denn ein aufstieg bzw. ambitionen in diese richtung mit der entscheidung zu tun, ob ich mir ein abo kaufe? ist nur eine aufstiegssaison eine gute? somit war die letzte in deinen augen auch keine abo-saison?
ich bin neugierig...

Sorry, ich bin total altmodisch, mir geht beim Gekicke schon immer ums Aufsteigen bzw. Klassenerhalt (oberhalb der Schwechat-forever-Liga) schaffen. Und zwischendurch eine entspannte Saison im Mittelfeld, kein Problem. Aber ich hab jetzt wirklich genug von dem in der nächsten Saison greifen wir an, diese ist jetzt leider noch Übergangssaison, neuer Trainer, neue Spieler, eh schon wissen.

Ja, ehrlich gesagt war aus meiner Sicht auch die letzte Saison keine "Abo-Saison". In diesem Sinn reichen mir einzelne Spiele, wenn mir grad danach ist.
Chris

Schwarz-Weißes Urgestein

Beigetreten: 03.08.2014 21:05:56
Beiträge: 282
Offline

nil wrote:In der Ostliga benötigst du eine Mischung aus vielen jungen, hungrigen Spielern (die noch daran glauben nach oben kommen zu können) und einigen Führungsspielern die trotz unserer Gehälter für uns spielen wollen

Seh ich auch so.

nil wrote:(in den LL oder darunter gibt es mehr Geld)

Na ja, das ist jetzt eine Handvoll-Vereine, die sich wiederum je nur eine Handvoll "Stars" leisten. Da ist die Luft ganz dünn, so einen Vertrag greifen die wenigsten ab.

nil wrote:Krapf-Günther und Solly haben hier eine mutige und unpopuläre Entscheidung getroffen. Den so ein erfolgreiches Konstrukt zerstören eigentlich nur Dumme mutwillig oder jene die sich sicher sind es besser zu wissen. Sie sind von ihrem "sportlichen Sachverstand" überzeugt, sonst wären sie dieses Risiko sicher nicht eigegangen. Dafür gebührt ihnen Respekt, den so eine Entscheidung zu treffen ist sicher nicht leicht und hoffentlich nicht leichtferig erfolgt.

Ob nun mutig oder feig, populär oder unpopulär, das ist mit eigentlich egal. Diese Entscheidung kann ich auch überhaupt nicht beurteilen, daher kritisiere ich sie auch nicht. Respekt gibt es für mir dafür aber auch keinen, den vergebe ich grundsätzlich erst im Erfolgsfall.
gazza

Sportclubfan
[Avatar]

Beigetreten: 12.06.2019 11:29:32
Beiträge: 35
Offline

nil wrote:Sich so offen beim einzig wahren Sportclubanhänger zu äußern ist schon sehr, sagen wir mal "mutig"...

Der geübte Zuseher muss dem neuen Trainer was das taktische Verhalten und die Arbeit gegen den Ball betrifft recht geben. Auch das er nicht konkret die "Achilesversen" in der Defensivarbeit benennt sondern die gesammte Mannschaft in die Pflicht nimmt ist nachvollziehbar. Bei der Laufbereitschaft muss ich ihm, was letzte Saison betrifft wiedersprechen, diese war letzte Saison so sehr gegeben wie schon lange nicht mehr.
Er zeigt sich verwundert wie diese Mannschaft Platz 4 erreichen konnte...

Diese Frage ist leicht zu beantworten. Man benötigt einen Trainer der die Ostliga und die Motivation der Spieler richtig einzuordnen weiß und welchem es gelingt die richtige Balance zwischen Anspruch und Wirklichkeit zu halten.

Wir hatten mit Thalhammer und Ristic zwei (sogenannte Konzept)- Trainer die fachlich Top waren, aber dennoch scheiterten. Die einzigen 3-4 Trainer welche in letzter Zeit zumindest halbwegs Erfolg hatten, waren jedoch Segrt, Batricevic, Kleer und eben Schweitzer. Was alle 4 Traineren gemein ist, dass sie von ihren Spieleren größtenteils hoch geschätzt waren, sprich eine gute persönliche Bindung zu den (Führungs-) Spielern da war und sie über ein sympathisches (Batricevic, Schweitzer) oder mitreissendes (Segrt, Kleer) Auftreten verfügten. Fachlich waren alle 4 teils deutlich von den Beiden erst gennanten entfernt und trotzdem waren sie (zumindest eine gewisse Zeit) sehr viel erfolgreicher.

Warum ist das so? In der Ostliga benötigst du eine Mischung aus vielen jungen, hungrigen Spielern (die noch daran glauben nach oben kommen zu können) und einigen Führungsspielern die trotz unserer Gehälter für uns spielen wollen (in den LL oder darunter gibt es mehr Geld) und trotzdem gutes Ostliganiveau haben. Oft haben diese schon ein anderes Einkommen und sind eben nicht mehr bedingunslos bereit sich jedem Trainer bzw. dessen "Konzept" unterzuordnen.

Schweitzer war von den 4 erfolgreichen jener mit der besten Balance zwischen Spielerbindung und fachlichem Verständnis, daher ist bei ihm auch die Wahrscheinlichkeit auf langfristigen Erfolg am ehsten gegeben. Unter ihm hat sich die Mannschaft entwickelt und meist sehr viel Leidenschaft und Einsatz gezeigt. Im Sportclubuniversum in den letzen 20 Jahren eine Rarität!
Nun muss man hoffen das Weinstabl noch eine bessere Mischung was Führungsqualität bzw. Draht zu den Spielern und fachlichem Können als Schweitzer vorweisen kann. Wenn dies der Fall ist, ist "alles gut" andernfalls wird er enden wie Thalhammer oder Ristic. Hochtalentiert aber zu ehrgeizig und fordernd für die Ostliga...

Die Gerüchte, dass Krapf-Günther schon letztes Jahr im Sommer und auch im Herbst mit Weistabl verhandelt haben stimmen also (bestätigt er im Interview). Soll jeder selbst entscheiden wie er das findet...

Krapf-Günther und Solly haben hier eine mutige und unpopuläre Entscheidung getroffen. Den so ein erfolgreiches Konstrukt zerstören eigentlich nur Dumme mutwillig oder jene die sich sicher sind es besser zu wissen. Sie sind von ihrem "sportlichen Sachverstand" überzeugt, sonst wären sie dieses Risiko sicher nicht eigegangen. Dafür gebührt ihnen Respekt, den so eine Entscheidung zu treffen ist sicher nicht leicht und hoffentlich nicht leichtferig erfolgt.

Für mich ist aber auch Glasklar, dass die beiden an dieser Entscheidung zu messen sind. Geht das Weinstabl Experiment schief könnte man den Gerüchten glauben, dass ihr Fussballsachverstand nicht seinesgleichen sucht. Dann müssen sie zumindest Jemanden einbinden der über selbigen verfügt oder eben persönliche Konsequenzen ziehen!



Beste Zusammenfassung, die ich zum Thema bisher gehört/gelesen habe. Hut ab für das Kommentar!
Ich befürchte allerdings, wir haben mit Hr. Weinstabl ebenfalls einen fachlichen, sogenannten Konzepttrainer, welcher in Amstetten unter anderem daran "gescheitert" ist, da er auf persönlicher Ebene nicht den "Kumpelzugang" zu den Spielern fand & auch etwas fragwürdige Personalentscheidungen im Laufe der 2. Liga Saison traf. Nichts destotrotz halte ich große Stück auf ihn und falls er es schafft, unsere Führungsspieler (Dimov, Csandl, Kostner,...) von seiner Idee zu überzeugen und auf seine Seite zu ziehen, kann da was sehr vielversprechendes entstehen. Ende August, nach Runde 5 in der er sich 10 Punkte erwünscht/erhofft/erwartet, wissen wir schon einmal etwas mehr. Daumen drücken!

'Some people think football is a matter of life and death. I don't like that attitude. I can assure them it is much more serious than that.'
 
Sportclubplatz » Herrenteams
Gehe zu:   
Impressum [Powered by JForum 2.1.9 © JForum Team]